Was will ProRiester? 2018-01-18T10:24:36+00:00

Riester ist nicht für alle richtig, aber doch für viele

Die oftmals überzogene Riester-Kritik lässt viele Bürger zweifeln. Sollen sie einen Riester-Vertrag abschließen oder nicht? Deshalb handeln sie so, wie es im Zweifelsfall nur allzu menschlich ist. Sie tun erstmal gar nichts. Denn in Zeiten von Niedrigzinsen gibt es für Sparer keine echten Alternativen. So ruht viel Geld auf Sparbüchern oder Tagesgeldkonten, wo es für die Altersvorsorge wenig bringt. Oder es wird verkonsumiert, was auch nicht eben förderlich ist.

Eine öffentliche Stimme

ProRiester will die Diskussion versachlichen. Die Argumente für und gegen die Riester-Rente sollen transparent dargestellt werden. Und sie sollen in der öffentlichen Diskussion eine Stimme erhalten. ProRiester will sich einmischen, wenn polemisch argumentiert wird. Wenn Äpfel mit Birnen verglichen werden. Wenn Pauschalurteile gefällt werden, statt Menschen in ihrer Sorge konkrete Entscheidungshilfen zu geben.

Es stimmt, Riester ist nicht für jeden richtig, aber für viele eben doch. Wir möchten die Vielen nicht alleine lassen mit ihrer Sorge vor Armut im Alter. Denn mit der Riester-Rente gibt es eine gute Lösung.

  • Altersarmut Allheilmittel

Jedem Fünften droht die Altersarmut

31. Januar 18|0 Comments

Ein höheres Rentenniveau ist kein Allheilmittel gegen die Altersarmut. Das Problem sind geringe Rentenansprüche von Geringverdienern. Gerade für sie wird das Riester-Sparen in diesem Jahr noch attraktiver.

  • Walter Riester: Pläne zur Optimierung der Riester-Rente

Walter Riester: Pläne zur Optimierung der Riester-Rente

10. Oktober 17|0 Comments

Ex-Arbeitsminister Walter Riester hält weiterhin an dem nach ihm benannten Modell der privaten Altersvorsorge fest. Allerdings sei die Riester-Rente heute nach 15 Jahren verbesserungswürdig.